Kindertagespflege

Kindertagespflege

Kinder zu haben ist ein großes Glück.

Ihnen die bestmögliche Liebe und Hilfe, Fürsorge und Förderung zu schenken, ist für Eltern eine wichtige Aufgabe.

Die Vereinbarkeit von Kindererziehung und Berufsausbildung, Berufstätigkeit oder einer anderweitigen Qualifizierung bedeutet eine große Herausforderung für Mütter und Väter.

Doch wo kann ich (auch kurzfristig) meine Kinder unterbringen, wenn ich berufstätig geworden bin?

Manchmal macht es auch die Erkrankung eines Elternteils notwendig, dass Kinder tagsüber in gute Hände gegeben werden müssen. Doch wie geht das vonstatten?

Die Tagespflege bildet hier eine Möglichkeit, unabhängig von der Betreuung in einer Kindertageseinrichtung auch kurzfristig Kinder einer Tagespflegeperson anzuvertrauen.

Die vorliegende Handreichung, möchte Ihnen wichtige Informationen zum Thema „Tagespflege für Kinder in Rheinberg“ geben.

Sie möchte Antworten geben auf folgende Fragen:

  • Wie funktioniert die Vermittlung von Tagesmüttern?
  • Welche Kosten entstehen, wenn ich mein Kind zu einer Tagesmutter gebe?
  • Gibt das Jugendamt Zuschüsse und wenn ja unter welchen Voraussetzungen?
  • Ist „Tagesmutter“ vielleicht eine Aufgabe für mich? – Welche Voraussetzungen muss ich mitbringen?
  • Wie kann ich mich qualifizieren?
  • An wen muss ich mich wenden?

Was ist Tagespflege und wie komme ich an die Anschrift einer qualifizierten Tagesmutter?

Bei der Tagespflege wird ein Kind für einen Teil des Tages oder ganztags von einer Tagespflegeperson betreut. Tagespflege kann im Haushalt der Tagesmutter oder im Haushalt der Eltern stattfinden.

Die Vermittlung von Tagesmüttern übernimmt das Jugendamt der Stadt Rheinberg.


Welche Kosten entstehen, wenn ich mein Kind zu einer Tagesmutter gebe?

Bei der Betreuung Ihres Kindes durch eine Tagesmutter entstehen Kosten, die in der Regel von den Eltern des zu betreuenden Kindes getragen werden. In Ausnahmefällen können die Kosten ganz oder teilweise durch das Jugendamt übernommen werden. Ob und in welcher Höhe Kosten übernommen werden hängt von den Einkünften der Familie ab, die ihr Kind in Tagespflege geben möchte.


Wie funktioniert die Vermittlung einer Tagesmutter?

Sie müssen die Vermittlung einer geeigneten Tagespflegeperson bei der Stadt Rheinberg beantragen.
Auch der Antrag auf Ermäßigung oder Erlass des Kostenbeitrages ist von den Eltern beim Jugendamt zu stellen.

 

Tagesmutter – eine Aufgabe für mich?

Wenn Sie

  • Kinder lieben,
  • Erfahrung im Umgang mit Kindern haben,
  • Einfühlungsvermögen und Verantwortungs-gefühl mitbringen,
  • mit Konflikten umgehen können und sich nicht so schnell aus der Ruhe bringen lassen,
  • sich vorstellen können, zuverlässig und verbindlich fremde Kinder zu betreuen,

dann bringen Sie gute Voraussetzungen mit, Tagesmutter zu werden. Es fehlt Ihnen jetzt nur noch ein Schulungskurs, der Sie für die Ausübung dieser besonderen Aufgabe qualifiziert.

Tagespflegeperson sein ist kein Beruf, sondern eine Berufung. Aus diesem Grund erhalten Sie für die Betreuung eines Tagespflegekindes auch nur eine Art Aufwandsentschädigung.

Informationen beim Jugendamt – Stadt Rheinberg, sowie bei den Instituten, die Qualifizierungskurse anbieten. – Adressen siehe Rückseite

Wo kann ich mich informieren?

Ev. Familienzentrum Kinderhaus Rheinberg
Frau Bettina Stermann
Fossastraße 46,
47495 Rheinberg
Tel. 02843 50360

e-mail: familienzentrum@kirche-rheinberg.de

Stadt Rheinberg  – Jugendamt

Bettina Radny
Kirchplatz 10
47495 Rheinberg
Tel. 02843 171357

e-mail: bettina.radny@rheinberg.de