Maxi-Kinder

Die Vorbereitung auf die Schule im Kinderhaus

Gemäß dem Bildungsauftrag zur frühen Förderung von Kindern(Kinderbildungsgesetz KiBiz), der Bildungsvereinbarung und des Schulrechtsänderungsgesetzes verstehen wir die Vorbereitung auf die Schule als ganzheitlichen Prozess über den gesamten Betreuungszeitraum eines Kindes.
In unserer Kindertageseinrichtung findet die Vorbereitung auf die Schule durch die kontinuierliche individuelle Förderung der Kinder statt.
Der Aufbau von Basiskompetenzen (selbst Entscheidungen treffen können, Kritikfähigkeit, Lösungen finden) ist dabei ein für uns wesentlicher Entwicklungsprozess.

Wichtige Ziele unserer pädagogischen Arbeit sind, unter anderem, das positive Selbstwertgefühl der Kinder zu stärken.
Durch die kontinuierliche Steigerung von Konzentrationsfähigkeit und Ausdauer sollen die Kinder nach und nach auf die Anforderungen des Schulalltags vorbereitet werden.

–  Diese besondere Förderung findet in der Maxi-Gruppe statt.

– diese startet im Januar eines Jahres und endet dann im Juni.

– Über unsere kontinuierliche Entwicklungsförderung hinaus werden die Kinder gezielt durch differenziertes Fördermaterial, mehr Verantwortungsübernahme und Freiräume für Eigenaktivitäten auf die schulischen Anforderungen vorbereitet. Sie dürfen z.B. alleine draußen spielen und werden dazu angehalten jüngeren Kindern zu helfen und Verantwortung für die Gruppe zu übernehmen.

– Wir gestalten den Übergang zur Schule durch gruppeninterne und  gruppenübergreifende Projekte und Angebote in der Maxi-Gruppe.

– Die Kinder lernen  die verschiedenen Institutionen (Rathaus, Polizei, Bäckerei, Feuerwehr etc.) des Rheinberger Stadtgebietes, und deren Aufgaben, kennen.
Dabei lernen sie etwas über die Bedeutung der Institutionen für die Gemeinschaft.

– Die Exkursionen werden regelmäßig vor- und nachbereitet.

– Für die Maxi-Kinder bieten wir im Rahmen unserer Maxi-Gruppe einen Kurs zur Gewaltprävention an.

– Die Eltern werden in Gesprächen über den Entwicklungsstand ihres Kindes (körperliche Entwicklung, geistige Entwicklung und soziale Kompetenz) informiert.

– Wir kooperieren mit den Schulen auf Grundlagen der  Bildungsvereinbarung und des Schulrechtsänderungsgesetzes.

– Wir bieten den Eltern Informationen bzgl. Schulbezogener Themen an.

– Der Abschied von der Tageseinrichtung wird durch besondere Aktivitäten gefeiert. Dazu gehört auch ein Abschiedsgottesdienst, zu dem die Familien der Kinder eingeladen sind.

Die Kindergartenzeit der Maxis endet immer am 31. Juli des Einschulungsjahres!

„FORSCHER-KIDS“

In Zusammenarbeit mit der Fa.EVONIK und der Rheinischen Post nehmen unsere Maxi-Kinder an der „EVONIK KINDER – UNI“ teil.
Zwei Wochen lang bekommen die  kleinen Forscher durch die Presseberichte der Rheinischen Post Versuchsanordnungen vorgestellt, die sie dann nachstellen und die Experimente anhand von Bildern, Collagen etc. dokumentieren.

Mit ein bisschen Glück können wir 500.- € für unseren Förderverein gewinnen!

Die Kinder sind begeistert und warten neugierig auf die täglichen Anleitungen.